top of page

Rezept für ein wohltuendes Handbad


Das Gartenjahr neigt sich langsam dem Ende zu. Die Blumen sind schon fast alle verblüht. Einige Zinnien, Kosmeen und Dahlien halten sich zwar noch standhaft, aber auch die Ernte ich nach und nach ab.

Ich kann mich noch so gut erinnern, wie ich im Frühjahr die erste Aussaat getätigt habe, und die selbstgezüchteteten Jungpflanzen in die Erde gebracht habe.

Es gab für für mich bis Dato nichts schöneres, als mit nackten Händen in der Erde zu arbeiten. Die Wärme, der Duft und das Gefühl der bröckeligen Erde zwischen den Fingern ist für mich unbezahlbar gewesen. Bis ich vor zwei Wochen plötzlich unerwartet von irgendeinem Tier in der Erde gestochen worden bin. Ich habe bis heute keine Ahnung, welches Tier es war... Der Stich sah nach einem Wespenstich aus und der Finger ist auch dementsprechend angeschwollen, war dick und rot und hat gebrannt wie Feuer. Vielleicht eine Erdwespe? Wer weiß. Seitdem habe ich, ehrlich gesagt, etwas Panik davor, mit bloßen Händen in die Erde zu gehen und ziehe mir jetzt vor der Gartenarbeit Handschuhe an.

Nichtsdestotrotz weiß ich noch, wie wohltuend es war, nach getaner Gartenarbeit die gewaschenen, müden Hände in ein warmes Handbad sinken zu lassen. Vor allem wusste ich ja auch, dass meine Fingernägel danach richtig schön sauber werden würden 😄

Da dieses Handbad natürlich auch dann Wohltut, wenn man mit Handschuhen im Garten gearbeitet hat... weil der Herbst vor der Tür steht, wo Wärme jeglicher Art eh etwas Willkommenes in unseren Heimen ist und auch Weihnachten und die Geschenkeproduktion nicht mehr so weit entfernt ist, dachte ich, ich schreibe euch hier mein kleines Rezept für ein wohltuendes Handbad auf. Wobei ich dazu sagen muss, dass dieses Handbad nicht nur nach anstrengender Gartenarbeit sehr gut tut, sondern auch wenn man Rheumatische Beschwerden oder einfach nur müde, strapazierte Hände hat. Die Herstellung vom Handbade-Salz ist super einfach und glaub mir, Du wirst begeistert sein wenn Du das erste Handbad genossen hast, denn es hat definitiv Suchtpotenzial (im positiven Sinne):



Bevor ich dir gleich in aller Kürze erkläre, wie Du dir dein Handbad herrichtest, möchte ich noch einmal kurz auf die Ätherischen Öle eingehen. Du kannst selbstverständlich in deinem Handbad komplett auf Ätherische Öle verzichten und das Salzbad pur genießen, wenn du die ätherischen öle nicht möchtest. Da die Öle aber nachweislich positive Auswirkungen auf Geist und Körper haben, erzähle ich dir einmal ganz kurz und knapp , warum ich mich gerade für diese drei Öle beim Handbad entschieden habe:

Du kannst die Öle natürlich sehr gerne auch nach deinem persönlichen Geschmack, oder deinem Vorrat austauschen / zusammensetzten. Ich kann mir zum Beispiel auch Lavendel, Rose, Vanille, Orange, Yang Ylang, Mandarine, Zitrone uvm gut vorstellen.

Jetzt aber nochmal kurz zur Anwendung:


Du nimmst dir eine Ausreichend große Schüssel und füllst so viel Wasser ein, dass deine Hände vollständig bedeckt sind, wenn du sie in die Schüssel tauchst.

( !Das Wasser sollte nicht wärmer als 40 Grad sein! Denn zum einen wird ab 40 Grad die Wirkung der ätherischen Öle zerstört und zum anderen ist eine Wassertemperatur höher als 40 Grad nicht mehr angenehm und wohltuend für die Hände! )

Dann streust Du 2 EL von deinem Salz ins Wasser und gibst evtl. noch frische Blüten aus dem Garten als Augenschmeichler dazu. Zünde dir eine Kerze an, mach dir leise Musik oder ein gutes Hörbuch an und genieße nun 10 Minuten lang deine ganz persönliche Wellnesszeit für deine fleißigen Hände. Hier noch ein kleiner Tipp von mir für dich: Nach dem herrlich entspannenden Handbad trockne ich meine Hände gut ab, gebe etwas wertvolle und nährende Handcreme und ein Tropfen Weihrauchöl in die Handfläche und creme meine Hände großzügig damit ein. Das macht die Hände wunderbar geschmeidig und samtig, während das Weihrauchöl die Haut und kleine Verletzung heilt und regeneriert. Wenn Du den holzig-harzigen Geruch von Weihrauch nicht magst, kannst du stattdessen auch das Geraniumöl verwenden. Dasselbe Bad kannst du selbstverständlich auch für dein strapazierten Füße nehmen, deine Schüssel muss nur groß genug dafür sein.

An dieser Stelle einmal eine kurze Werbung aus Liebe zu meinem jüngsten Brüderchen... Solltet ihr noch keine Öle im Haus haben, darf ich euch heute von meinem kleinen Bruder einen 15% Rabattcode auf alle ätherischen Öle, Saunaufgüsse, Massageöle und den schönen Holzaufsteller im Bild (den ein anderes Brüderchen von mir selbst gebaut hat) geben 🥰 In diesen Holzaufsteller passen auch Öle von Primavera, aber es werden nach Wunsch auch Aufsteller für andere Öle gefertigt.

Mit dem Code VIKTORIA15 könnt ihr bis zum 30.09.2023 bei meinem Bruder 15% günstiger Einkaufen.

Ich wünsche euch nun ein fröhliches Werkeln im herbstlichen Garten und vielleicht sehe ich auf Instagram ja ein paar Wellnesseinheiten für eure Hände, ich würde mich freuen. Oder wir machen mal einen gemeinsamen Hände-Wellnessabend im Instagram-Live und schnacken ein wenig miteinander? Mal schauen, was sich da vielleicht ergibt 😊


Bis dahin mit den herzlichsten Grüßen,

Eure Viktoria



137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page